aufabwegen – magazin
Befaßt sich seit 1992 mit sämtlichen Facetten der Sub- und Counter-Kultur. Der Name ist zugleich Programm. Die Aufarbeitung der verschiedenen Ausdrucksformen geschieht jenseits der gängigen Kategorisierungen und Sparten zugunsten einer selbstgeformten Struktur, die abwegige Vernetzungen entstehen lässt. Der inhaltliche Schwerpunkt des ca. 60 Seiten starken Hefts liegt im Bereich der Musik: ausführliche Interviews und zahlreiche Rezensionen sind fester Bestandteil.

 

Frank Mark

Roman Leykam & Frank Mark – Experience Space CD

Roman Leykam & Frank Mark Experience Space CD (Frank Mark Arts CD FMA 1630) Aufmerksame Leser (hallo, gibt es euch?) werden wissen, dass wir die Hervorbringungen aus dem Hause Frank Mark Arts immer treu verfolgen, auch wenn manchmal unklar ist, wo diese zu verorten sind. Experience Space ist eine Platte mit Mood Music, manchmal wird...

Roman Leykam/Frank Mark – Live Extracts 96-98 CD

Roman Leykam/Frank Mark Live Extracts 96-98  CD (Frank Mark Arts FMA 1118) Abgenehm verschwommen schmiegt sich diese Musik in den Raum. Sie hat große Gesten, wird aber niemals bombastisch. Die Liveextrakte aus en Jahren 1996-1998 enthalten Liveversionen von bereits veröffentlichten Tracks des Duos und komplett unveröffentlichtes Material, welches zum Teil improvisatorischen Charakter hat. Vom Feel...