aufabwegen – magazin
Befaßt sich seit 1992 mit sämtlichen Facetten der Sub- und Counter-Kultur. Der Name ist zugleich Programm. Die Aufarbeitung der verschiedenen Ausdrucksformen geschieht jenseits der gängigen Kategorisierungen und Sparten zugunsten einer selbstgeformten Struktur, die abwegige Vernetzungen entstehen lässt. Der inhaltliche Schwerpunkt des ca. 60 Seiten starken Hefts liegt im Bereich der Musik: ausführliche Interviews und zahlreiche Rezensionen sind fester Bestandteil.

 

Fabrice Favriou

Fabrice Favriou ‎– Phases CD

Fabrice Favriou Phases CD (creative sources recordings CS 205) Das Harmonium wird im Kontext der experimentellen Musik oft als Erzeugerin voluminöser Drones und vibrierender Klangflächen eingesetzt. Nicht so bei Fabrice Favriou. Seine sechs Stücke auf dieser bereits 2012 erschienenen CD sind eher zerbrechliche Fragmente denn stringente Kompositionen. Der Zweifel ist diesen Experimenten eingepflanzt, die Struktur...

Fabrice Favriou CD

Fabrice Favriou Le Nuage Du Chien (orkesme) Gitarrennoise in Perfektion, oszillierende Wände. Fabrice Favriou experementiert aber neben Gitarren auch gerne mit Trommeln, einem Harmonium und Kleinkram: http://soundcloud.com/lenuageduchien Atmosphärisch dichte Soundtüftelein für Momente, in denen man so gar keine Lust auf die üblichen musikalischen Strukturen hat. 😉 thuja www.orkesme.com