suboko & hübsch & spieth k-horns CD (schraum 14) Das Ganze beginnt sehr peppig, wie mit einem Tusch. Eine raue Klangfläche wird von Bläsern durchstoßen, dann entsteht ein offener Raum für kleinteilige Knistereien, Sprutzellaute und KrimsKrams-Percussionsexperimente. suboko sind ein französisches Trio, das mit bisher unbekannt war (ich gebe es zu!). Hier in einer Aufnahme aus...