aufabwegen – magazin
Befaßt sich seit 1992 mit sämtlichen Facetten der Sub- und Counter-Kultur. Der Name ist zugleich Programm. Die Aufarbeitung der verschiedenen Ausdrucksformen geschieht jenseits der gängigen Kategorisierungen und Sparten zugunsten einer selbstgeformten Struktur, die abwegige Vernetzungen entstehen lässt. Der inhaltliche Schwerpunkt des ca. 60 Seiten starken Hefts liegt im Bereich der Musik: ausführliche Interviews und zahlreiche Rezensionen sind fester Bestandteil.

 

Marcus Maeder

Marcus Maeder – Progeny CD

Marcus Maeder Progeny CD (domizil 41) Einer der beiden Bosse des domizil-Labels ist äußerst fleissig, was Veröffentlichungen angeht: Marcus Maeder. Seine Arbeiten sind streng und oft an Konzepten oder Wahrnehmungssettings orientiert. Progeny mag dies, inklusive Hegel-Zitat, auch sein, zeigt den Musiker aber von einer recht zugänglichen Seite. Progeny umspült den Hörer nachgerade, flächig-abstrakte Sounds kaskadieren...

Marcus Maeder – This Ship In Trouble CD

Marcus Maeder This Ship In Trouble CD (domizil 24) This Ship In Trouble ist auf der kroatischen Adriainsel Unije entstanden und den Bewohner gewidmet. Der Titel gibt einen romantischen Rückbezug auf die Jugend des Künstlers und eine thematische Leitlinie für die Tracks. Ausgehend von einem einziegn Gitarrenakkord-Sample aus dem gleichnamigen Stück der Waver And Also...