aufabwegen – magazin
Befaßt sich seit 1992 mit sämtlichen Facetten der Sub- und Counter-Kultur. Der Name ist zugleich Programm. Die Aufarbeitung der verschiedenen Ausdrucksformen geschieht jenseits der gängigen Kategorisierungen und Sparten zugunsten einer selbstgeformten Struktur, die abwegige Vernetzungen entstehen lässt. Der inhaltliche Schwerpunkt des ca. 60 Seiten starken Hefts liegt im Bereich der Musik: ausführliche Interviews und zahlreiche Rezensionen sind fester Bestandteil.

 

Stéphane Rives

Murayama/Rives + Guionnet/Murayama – CDs

  Seijiro Murayama/Stephane Rives Axiom For The Duration CD (Potlatch P211) Jean-Luc Guionnet/Seijiro Murayama Window Dressing CD (Potlatch P111) Das fantastische französische Improv-Label Potlatch hat auf elegant gestaltete Papiercover umgestellt. Das sieht prima aus, bringt aber im Regal den Nachteil, dass man nun auf die charakteristischen roten Dreiecke am Rücken des Jewelcases verzichten muß. Das...

Davies/Rives/Rodriges/Rodriges/Santos – Twrf Neus Ciglau CD

Rhodri Davies/Stephane Rives/Ernesto Rodriges/Guilherme Rodriges/Carlos Santos Twrf Neus Ciglau CD (creative sources recordings cs156cd) Improv bedeutet nicht immer nur „plirr, krch, tüüt!“, sondern kann sich auch ganz minutiös, leise und bedächtig als eine Gesamtklangfläche entfalten. So geschehen auf dieser Aufnahme, live vom Festival Música Portuguessa Hoje 2008. Herrlich, wie die warmen und doch abstrakten Harfensounds...

Stéphane Rives – Much Remains To Be Heard CD

Stéphane Rives Much Remains To Be Heard CD (Al Maslakh Recordings 09) Improvisieret Musik auf einem libanesischen Label – wo gibt’s denn so was?! Na hier! Stephane Rives hat in einigen hallenden Räumen in Beirut krachende Saxophonsolos eingespielt. Das Ganze hat etwas gespenstisch-ennervierendes. Die Welt versinkt in Scheiße und Krieg und der Mann trötet so...