Andrés Krause
Move Ground LP
(Streamline 1024)

Der Kölner Künstler Andrés Krause wirkt im Verborgenen. Große zeitlcihe Abstände liegen zwischen seinen Releases und auch die Musik selbst ist von einer gewissen Flüchtigkeit und strahlt etwas von dunklen Geheimnissen aus. Move Ground erstreckt sich in vier Parts über zwei LP-Seuiten und ist wieder eine kraftvolle und intensive Arbeit geworden. Aber auch hier wird der Hörer nicht durch augenscheinliche Dynamik ins Geschehen hineingezogen, sondern muss sich den Zugang gewissermaßen erlauschen. Ein Aufkleber auf der Hülle verweist als Sourcings auf Klänge des Kölner Außenraums – kaum zu glauben, lassen die bassig-schabenden, irgendwie noch vorne drückenden Klänge doch eher an Unterwasserlandschaft oder schattige Höhlen denken. Lediglich im Part 4 von Move Ground treten konkrete Klänge aus den tiefen Frequenzschichten hervor: ein pochender Rhythmus wie von Fußstapfen mischt sich in die Textur, auch meint man, Stimmen zu hören. Ein Release, dem man Zeit geben muß, um auf as Gemüt zu wirken.
Zipo
http://www.dragcity.com/store/label/st