magazin

aufabwegen header image 2

Perlonex – Perlonoid CD

2. Mai 2017 ·

ZAREK16

Perlonex
Perlonoid CD
(CD ZAREK 16)

Auf Perlonoid ertönt das Trio aus Ignaz Schick, Jörg Maria Zeger und Burkhard Beins in einer Liveaufnahme aus dem Jahre 2010. Diese sehr konzentrierte und introvertierte Musik entstand während der Echtzeitmusiktage in den Berliner Sophiensälen. Perlonex sind hier die Väter im Geiste von The Necks oder AMM, in dem nämlich jeder Musiker stoisch und voller Konzentration auf den Gesamtklang einzahlt. Eine große Kreiselwelle entsteht so, die sich aus der Kraft der gemeinsamen Anstrengung speist – da ist kein Platz für flippige Soloausflüge. Auch die chaotisch-eruptiven Momente auf Perlonoid, die es durchaus gibt (etwa ab Minute 14 ein schrilles Gitarrenfeedback und rollende Becken), sind zwar dynamische Spitzen, bleiben von der Anmutung aber trotzdem dem kontrollierten Gesamtsound intrinsisch. Was toll ist, denn so wird die Energie gehalten und speist in die große Bewegung ein, die ein lavahaftes Fließen darstellt. Perlonoid ist ein erfreuliches Wiederhören mit einem spannenden Projekt, das dem Vernehmen nach nach einer längeren Pause nun auch wieder aktiver sein wird. We hope so.
Zipo
www.zangimusic.wordpress.com