Dave Clarkson
A Red Guide To The Coastal Quicksands Of The British Isles CDR
(Linear Obsessional Recordings LOR087)

Dave Clarkson entstammt der Experimental/Indie-Szene Manchesters und spielte sowohl in Bands als auch als Solokünstler eher im experimentellen Bereich. Mit seinen „Guides“, von denen es aktuell zwei gibt, widmet sich Clarkson dem Thema Landschaft und orientiert sich durch Farbgebungen an bestimmten Klassifizierungen, die im Naturschutz gelten. Auf der vorliegenden CDR hat Dave Clarkson an verschidensten Küstenstellen in Großbritannien, vor allem im Südwesten, sehr detaillierte Aufnahmen von Sandbewegungen gemacht und diese mit flächigen Elektroniksounds kombiniert. Bassige und leicht kreiselnde Tracks sind dabei herausgekommen, die an der Oberfläche recht statisch wirken, in ihrem Innern aber quicklebendig sind. Der Red Guide… hat insgesamt die Anmutung von autodidaktischen Forschungen, wie wir sie aus der Post-Industrial-Szene der Mitt-1980er-Jahre kennen – man denke an die damals getätigten Insektenforschungen oder Höhlenerkundungen. In diese Folge reiht sich Clarson ein.
Zipo
www.linearobsessional.org