The Remote Viewers
Last Man In Europe CD
(ReR Megacorp RV15)
Fred Lonberg-Holm & Simon Camatta
Crazy Notions CD
(Umland Records 17)

Große Umstürze sind auch von und in der improvisierten Musik nicht mehr zu erwarten. Da passt es ganz gut ins Bild, dass hier zwei grundsolide Outings abgelauscht werden, einmal im kompakt agierenden Trio mit klarer Agenda, andernorts im Duo als zerfaserter Dialog mit erhellenden Brüchen. The Remote Viewers spielen Kompositionen ihres Leaders und ersten Saxophonisten David Petts. Sein Instrument gibt den Ton an – kraftvoll, brüllend, zornig. Adrian Northover unterstreicht und sekundiert ebenfalls am Sax – er ist aus der ursprünglichen, End-90er-Saxophontrio-besetzung übrig geblieben. Abgerundet wird das Ganez durch den weich pochenden, federnden und balancierend wirkenden Kontrabass von John Edwards. Last Man In Europe wurde 2017 eingespielt.
Ebenfalls aus 2017, aufgenommen im Goethebunker in Essen, stammt die Begegnung zwischen Fred Lonberg-Holm (Cello) und Simon Camatta (Schlagzeug). Das Aufeinandertreffen wirkt spontan und bisweilen eruptiv. Manchmal scheinen sich die Spieler regelrecht zu belauern, ein andernmal sitzen sie auf der Bank in der Sonne und tauschen Urlaubserinnerungen aus. Crazy Notions klingt momenthaft, aber auch etwas fahrig-spröde; mehr Kompaktheit und Dampf im Kessel haben definitiv The Remote Viewers.
Zipo
www.theremoteviewers.com
www.umlandrecords.de