Robin And The Modest
Eftychia LP
(recordJET)

Soweit wir erkennen können heißt niemand bei dieser Produktion „Robin“, sondern die meisten Credits (v.a. für Songwriting & Idee) verbucht der Musiker Tobi Vogel auf sich. Vogel holt sich für seinen instrumentalen und emotionalen Math Rock Hilfe bei diversen Mitstreitern aus der Hamburger Szene. Eftychia hat dichte, sehr melodiöse und kraftvolle Songs, die direkt ins Ohr gehen. Ein (wenn auch sehr kleines) Manko ist, dass die Scheibe etwas nach Mastermind-Produkt riecht, etwa klinisch und kopfig, auch wenn die Musik emotionale Wirkung entfacht. Jeder Track sitzt perfekt, nichts klingt unsauber oder einem langwierigen Kollektivprozess abgerungen, sondern wie in nächtelanger, solitärer Studioarbeit ausgetüftelt. So, als wäre Steven Wilson mit der Drahtbürste über den Sound von Yndi Halda gefahren.
Zipo
www.robinandthemodest.com