Bernhard Wöstheinrich
Elsewhere CD
(Audio Anatomy AA-002-18-CD)

Bernhard Wöstheinrich kennen die meisten Leser wahrscheinlich als eine Hälfte von Centrozoon. Der Mann ist aber auch solo unter weiteren Pseudonymen und in verschiedenen Medien als Künstler aktiv. Mit Klarnamen veröffentlciht Wöstheinrich ein zugleich nostalgisches und sehr modernes Album, Elsewhere. Es besteht aus vier langen, rein elektronischen Tracks, die die Prog-Grundhaltung von Centrozoon aufgreifen und in breite Panoramen verwandeln. Die live eingespielten Stücken scheinen sich jeweils um eine Achse aus pulsierenden Tönen zu entfalten, die von ihrer Zusammensetzung her an die typischen Klangfarben der Kosmische erinnert: clonky, irgendwie acidgetränkt, futuristisch. Dazu entwickeln sich mal kräftige und treibende Ryhtmen, mal flächige Breitwandsynthis, die an das Ende der Frühphase von Klaus Schulze erinnern. Warum die Musik aber trotz dieser Elemente völlig modern klingt liegt an dem klaren Aufbau und der crispen Produktion – wie nebulös die einzelnen Parameter auch sein mögen, sie greifen perfekt und klar gesetzt ineinander. Tolle Nachtmusik!
Zipo
www.audioanatomy.pl
www.iapetus-media.de