aufabwegen präsentiert:
30.05.2018, 20 Uhr, Theater im Pumpenhaus, Münster
Raumerkundungen – ein Abend mit Geräuschmusik im Rahmen des Klangzeit 2018 Festivals

Live-Konzerte von

Das Synthetische Mischgewebe (F)
Giancarlo Toniutti (I)
Alice Kemp (UK)
Simon Fisher Turner (UK)

Giancarlo Toniutti (geboren 1963 in Udine) ist ein Musiker, Komponist und Klangforscher. Er ist seit den 1970er Jahren im Bereich der experimentellen elektroakustischen Musik tätig. Toniutti untersucht das Klangmaterial auf seine morphogenetischen Äußerungen hin und hat sich eine ganz eigentümliche Klangsprache erarbeitet. Er hat zahlreiche Veröffentlichungen auf internationalen Labels vorzuweisen und spielt weltweit Konzerte oder realisiert Klanginstallationen. Giancarlo Toniutti gehört zur ersten Generation der Künstler der sogenannten Industrial Music, die mittels der Manipulation außermusikalischer Geräusche eine eigene Klangästhetik schufen. Bei seinen Live-Performances lässt Toniutti mittels einer speziellen Lautsprecherkonfiguration für das Publikum einen eigenen Klangraum entstehen.
http://www.quasi-rn.org/

 


Das Synthetische Mischgewebe entstand vor mehr als 30 Jahren in Berlin (Ost) und bestand ursprünglich aus Künstlerinnen und Künstlern der verschiedensten Sparten (Bildende Kunst, Performance, Musik, Autoren, u.a.). Mittlerweile ist DSM das Projekt von Guido Huebner, der in Frankreich lebt und arbeitet. Die Kompositionen von Das Synthetische Mischgewebe werden aus manipulierten Alltagsgegenständen, wie Kaffeemaschinen, Toastern, Glühlampen u.v.m., erwirtschaftet. Live entfalten sich die Stücke als installative und interaktive Arbeiten, in denen nicht selten eine aktive Mitwirkung des Publikums gefragt ist. Die klangliche und die visuelle Ebene sind bei Konzerten von Das Synthetische Mischgewebe von gleicher Wichtigkeit.
http://www.chronoglide.com/Equation_band_dsm.html

 


Simon Fisher Turner ist Musiker, Vater und Recordist. Er arbeitet tagtäglich an der Schnittstelle von „Sound“ und „Musik“. SFT hat Veröffentlichungen auf Labels wie Mute Records, Touch, Optical Sound und zuletzt Editions Mego. Er hat vor kurzem eine LP in Zusammenarbeit mit Klara Lewis fertig gestellt (“CARE”). Simon Fisher Turner ist als Filmkomponist aktiv und vor allem für seine Filmmusiken für Derek Jarman bekannt geworden. Daneben hat er mit Regisseuren wie Mike Hodges, Michael Almaryeda oder Lodge Kerrigan zusammen gearbeitet. In Japan steuert er regelmäßig Theatermusiken für die neuen Arbeiten von Shiro Takatani und den Mitwirkenden aus dem ehemaligen dumdtype Umfeld bei. Sft unterhält einen zweimonatigen Sound Blog “Guerrilla Audio”, der vom britischen Touch Label gehostet wird. Aktuell entsteht als work in progress eine Zusammenarbeit mit dem Keramikkünstler Edmund de Waal, die im September als Sound Veröffentlichung, Buch und Installation in Los Angeles Premiere feiern wird.
https://www.simonfisherturner.com/

 


Alice Kemp ist eine Klang- und Performance-Künstlerin aus South Devon, England. Mit ihren kryptischen Auftritten bewegt sie sich irgendwo zwischen minimalistischer und radikaler Performance und subtiler Selbtstoffenbarung. Ihre Darbietungen sind immer sehr persönlich und scheinen einer privaten Mythologie verpflichtet zu sein. Es geht um die Wirkung des eigenen Körpers im Raum, um Grenzen und klangliche Reizpunkte. Alice Kemp hat bereits Auftritte in Deutschland, Japan, USA, Schweiz und UK absolviert und veröffentlicht Tonträger auf Labels wie Harbinger Sound (UK), Fragment Factory (DE) und Erratum (F).
„She opens a breach in your head“ – LUFF.
http://germseed.blogspot.de/