Till Kniola was invited to give a little lecture about „Zukunftsmusik“ in the context of the Science Fiction Festival at Bürgerzentrum Schuhfabrik Ahlen. The lecture will take place on Monday 17th June 2019 at 20.00h, the entrance is free.

In the little talk Till Kniola will try to imagine a possible music of the future as well as make proposals for future ways of experiencing it. The lecture will be held in German language.

The lecture will be followed by a DJ set by DJ Zipo [aufabwegen] playing a collage of ambient/noise/field recordings as a possible music of the future. The DJ set will be accompanied by a video-collage by Andrew Hulme of O Yuki Conjugate, specially made for this occasion. The entrance for the DJ set is free too.

HERE IS THE LINK TO THE EVENT.

Here is a little general text about the festival:

„Zukunft heißt Veränderung“
Science-Fiction-Festival 2019 vom 13. – 23.06.2019
Bürgerzentrum Schuhfabrik Ahlen

„… unendliche Weiten!“ so könnte der Ausblick bei einer Reise in die Zukunft aussehen. Doch wie wird eigentlich zukünftig gereist? Wie sieht die Mobilität, die Bewegung, die Arbeit in der Zukunft aus? Gibt es dann „Beam me up, Scotty!“, Zeitreisende oder stehen wir nur noch im Stau? Denken wir an die Zukunft geht die emotionale Farbpalette von der rosaroten Wolke bis zur dunklen Macht. Wie sieht das Bild der Zukunft aus? Und wie können und wollen wir diese Zukunft gestalten?
Die Frage nach der Gestaltung der Zukunft ist das zentrale Motiv des Science-Fiction-Festivals „Zukunft heißt Veränderung“ des Bürgerzentrums Schuhfabrik e.V. in Ahlen. Mit künstlerischen Aktionen im öffentlichen Raum, wie die die filmische Zukunftswanderung durch Ahlen mit der Hamburger Künstlergruppe „A Wall is a Screen“ am 14. Juni, durch Vorträge über „Zukunftsmusik“ und Künstliche Intelligenz, der Preview von „Apokalypse Münsterland“ am 19. Juni unter dem Titel „Zukunft braucht Kultur“, verschiedenen VR-Animationen, einer wandernden Kofferausstellung zur „Zukunftsreise“, Geo-Mazing Workshops für Jugendliche, einem Filmprogramm vom Blockbuster bis zum Science-Fiction aus Afrika versucht die Schuhfabrik den Raum des digitalen Zeitalters so weit zu öffnen, dass eine Diskussion über die Gestaltung der Zukunft fernab der üblichen Dystopien und Utopien entstehen kann.
Das alles findet vom 13. – 23. 06. 2019 sowohl im Festivalzentrum, dem futuristisch inszenierten Saal des Bürgerzentrums als auch im öffentlichen Raum der Stadt Ahlen statt. Und zum Schluss schreibt der mobiler Roboter „Skryf“ des niederländischen Künstlers Gijs van Bon in der Fußgängerzone in Ahlen temporäre Zeilen, was die Zukunft bringt. Langsam wird der geschriebene Text von Wind und Wetter verschwinden. Wie Sand, der durch deine Finger …..

Das ganze Programm und Infos zum Science-Fiction-Festival: http://sff.schuhfabrik-ahlen.de