konzerte und events

aufabwegen header image 2

DJ Zipo @ Audiodigitale Festival

·

AUDIODIGITALE is a new festival in Dortmund, focussing on post-techno electronics and ambeint. DJ ZIPO [aufabwegen] was asked to play at the opening night, below is the programme.

Info on the festival:
www.audiodigitale.de

FREITAG 17.10.2008 | 20:00-01:00 | EINTRITT FREI
DJ ZIPO / JIM PERMANENT aka JIM CAMPBELL / ISMAEL PINKLER / THE SIGHT BELOW / AESTATE

PHOENIX HALLE DORTMUND, HOCHOFENSTR./ROMBERGSTR., DORTMUND-HOERDE
inkl. Besuch der Ausstellung „Anna Kournikova Deleted By Memeright Trusted System – Kunst im Zeitalter des geistigen Eigentums

DJ ZIPO (Auf Abwegen, Köln)
Der Kölner Till Kniola – Betreiber verschiedener Plattenlabels, Veranstalter diverser Konzertreihen in NRW und Herausgeber des Musikmagazins „Auf Abwegen“ widmet sich dem Spektrum der freien, geräuschhaften Musik. Seine Zuhörer verzaubert er mit wandelbaren „electronic bricolage“-DJ Sets, eine Mischung aus fernen elektronischen Klängen, minimalen Beats und verfremdeten Technosounds verstärkt durch bildgewaltige Geräuschmusik-Collagen
www.myspace.com/aufabwegen
_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
JIM PERMANENT aka JIM CAMPBELL (Baender Bender, DO)
Seine Liebe gilt hybriden kratzigen Soundphrasen, die sich zu abstrakten emotionalen Tongedichten verbinden. Diese improvisiert er frei mit selbstgebauten Klangrelikten aus analogen Kassettengeräten, Diktaphonen und Phasentrainer. Seine Experimentierfreude lebt er bei der eigeninitiierten in Dortmund stattfindenden Konzertreihe für elektroakustische Musik „beander bender“ aus, auf der er genreübergreifend Musik auf vielfältige Art und Weise mit unterschiedlichsten Musikern improvisiert. www.myspace.com/jimpermanent
_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
ISMAEL PINKLER (Igloo, Argentinien)
Ein neues junges Talent Argentiniens aus dem Umfeld von Gustavo Lamas (Traum), gehört zu einer innovativen Gruppe neuer Produzenten aus Südamerika, die sich organischen Ambient- und Technosounds verschrieben haben. Sein Sound beschreibt sich als eine genial e Kombination von tiefen komplexen Texturen des Ambient mit treibenden simplizistischen Rhythmen des minimalgeprägten Technos. Bestechend hierbei seine soundtechnische Nähe zu Kompakt und Traumschallplatten. Seine experimentellen Schönklänge verhalfen ihm recht schnell auf international anerkannten Festivals, wie der argentinischen Ausgabe des „mutek Festivals“ den verdienten Anklang zu finden.
www.myspace.com/ismaelpinkler
_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
THE SIGHT BELOW (Ghostly International, USA)
Der in Seattle – fernab vom Rampenlicht- zurückgezogene Künstler findet seine musikalische Ausprägung in melancholischen Sounds, die uns an seichte, feinfühlige Träume erinnern, gepaart mit elegischer Schönheit. Verstärkt wird diese klangvolle Schwerelosigkeit durch seine effektvollen Videokunstarbeiten: Bilder wie Gedanken, die mehr und mehr verwaschen, bis nur noch organische Formen erkennbar sind. Seine neuste EP “No Place for Us” steht derzeit zum freien Download auf Ghostly international.
www.myspace.com/thesightbelow
_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
AESTATE (Zany Music, Essen)
Bereits seit 2002 widmen sich die beiden Essener knirschenden und kratzenden Sound-Ungetümen. Mächtig und düster klingen die komplexen AESTATE Kunstwerke, die den Zuhörer durch ihre ständig modulierenden Soundscapes auf eine Reise durch ein digitales Nirwana führen. Kategorisierungshilfe für Ihre eigenwilligen Klangreise gibt der Verweis auf IDM – Intelligence Dance Music, die Ihre musikalischen Höhepunkte bei Aphex Twins, Autechre und Boards of Canada fand.
www.myspace.com/aestate