aufabwegen
LABEL / MAGAZIN / VERANSTALTER  – seit 1992. Jenseits der gängigen Kategorisierungen und Sparten zugunsten einer selbstgeformten Struktur. Sub- und Counter-Kultur.

 

Fennesz

Fennesz/Daniell/Buck – Knoxville CD

Fennesz/Daniell/Buck Knoxville CD (Thrill Jockey Thrill 246) Es stimmt schon, wenn andere Kommentatoren auf den Abfall der Spannung zwischen Live-Erleben und Konserve hinweisen. Dieses Allstar-Trio hat live bestimmt etwas gerissen, aber der Knoxville-Mitschnitt bleibt relativ wirkungsarm. Zu schwmmig sind die Sounds, zu sehr wuird nur an einem Wall of Sound gebastelt, wenige Konturen sind klar,...

Fennesz – Black Sea CD

Fennesz Black Sea CD (Touch TO:76) Christian Fennesz‘ Sound setzt verstärkt auf den Klang akustischer Instrumente, wendet sich aber vom formellen Aufbau nach einem kurzen Pop-Intermezzo nun eher kammermusikalischen Gefilden zu. Black Sea zeugt von konzentriertem Aufbau, von programmatischer Entwicklung und der Generierung einer dichten Atmosphäre, die ähnlich wie bei Venice an einen imaginären Ort,...

Fennesz – Hotel Paral.lel CD

Fennesz Hotel Paral.lel CD (Editions Mego eMEGO016) Extrem prima frinden wir, dass Pita wichtige Werke aus dem Mego-Backcatalog wieder zugänglich macht, nachdem er das gesunkene Mutterschiff mit neuem Anstrich als „Editions Mego“ wieder seetüchtig gemacht hat. Sicherlich ein Meilenstein des frühen Katalogs war Fennesz‘ Debüt: Hotel Paral.lel. Wenn auch hier schon mit Gitarrenklängen als Basis...