aufabwegen
LABEL / MAGAZIN / VERANSTALTER  – seit 1992. Jenseits der gängigen Kategorisierungen und Sparten zugunsten einer selbstgeformten Struktur. Sub- und Counter-Kultur.

 

Latest entries

Introduction

Willkommen im Logbuch. Hier werden regelmäßig neue Rezensionen eingestellt. Und zwar nur solche, die nicht in der Printausgabe von aufabwegen erschienen sind. Das Logbuch ist also als eine Art Ergänzung und Weiterführung der Printausgabe von aufabwegen zu verstehen. Wir möchten das Logbuch dazu nutzen, in aller Kürze auf Tonträger, die uns erreicht haben einzugehen. Viel...
27/06/2022 - Nick Cave & The Bad Seeds live in Köln

27/06/2022 – Nick Cave & The Bad Seeds live in Köln

Mehrmals verschoben und dankenswerter Weise von Prime in die Region geholt, trat der Hoheprister Nick Cave endlich mit seinen Bad Seeds live in der Lanxess Arena Köln auf. Die Band und der Meister selbst zeigten sich an diesem Abend in Top-Form. Nach zwei aktuellen Stücken folgte gleich als dritte Nummer From Her To Eternity, komplett...
Lise-Lotte Norelius - Existentiell Tremor CD

Lise-Lotte Norelius – Existentiell Tremor CD

Die live-elektronische Musik der Lise-Lotte Norelius ist sehr zupackend und direkt. Sie baut Thermoskannen, Babusjka Puppen und Vibratoren in ihre Kompositionen ein.
Joan As Police Woman/Tony Allen/Dave Okumu - The Solution Is Restless CD

Joan As Police Woman/Tony Allen/Dave Okumu – The Solution Is Restless CD

Die großartige Joan Wasser dürfte eine der letzten Künstlerinnen gewesen sein, die noch mit Afrobeat-Meister Tony Allen vor seinem Tod zusammenarbeiten konnten. Das Album mit seinen 10 Nummern klingt alles andere als "restless", sondern präsentiert satte und entspannte Grooves, bluesige Settings und wie im Selbstgespräch eingefangene Vocals.
Alister Spence/Joe Williamson/Christopher Cantillo - Curve CD

Alister Spence/Joe Williamson/Christopher Cantillo – Curve CD

Wir freuen uns immer, wenn uns musikalische Lebenszeichen von Down Under erreichen. Der Pianist Alister Spence ist in dieser Beziehung besonders rührig und versorgt uns immer mit seinen neuesten Hervorbringungen. Nämlich aktuell eine Trio Aufnahme mit den Kollegen Williamson (Kontrabass) und Cantillo (Drums und Percussion), eingespielt in Schweden im Jahr 2011.
They Found My Body By The River - The Soundletters MC

They Found My Body By The River – The Soundletters MC

Es ist immer schön, von alten Weggefährten mal wieder etzwas zu hören. Ansgar Wilken ist so ein Weggefährte, den ich bereits in den 1990er Jahren getroffen habe, als er in Bremen mit anderen Unentwegten den Knieschussclub betrieb und das Label Happy Zloty machte (7" in schönen Siebdruckcovern).
Yan Jun - no title CD

Yan Jun – no title CD

Zwei äußerliche Besonderheiten: In der Beschriftung des schmucklosen weißen Digipaks wird Wert darauf gelegt, dass es sich bei vorliegender CD um eine titellose Arbeit handelt; keine Arbeit mit dem Titel "untitled", sondern eine namenlose Klangspur, die für sich steht.
Wu Wei and Klaas Hekman - Oostum Wind CD

Wu Wei and Klaas Hekman – Oostum Wind CD

Mann, Mann - kann den Improvtypen mal jemand einen Grafik-Crashkurs geben?! Das Cover ziert die Musiker mit ihren Instrumenten vor einer Viehweide; freundliche Menschen, ohne Zweifel, aber keine Motive, die unbedingt Kaufanreize geben. Dabei hat es die CD durchaus verdient, gekauft und vor allem gehört zu werden.
Philippe Petit – Ear Me In CD

Philippe Petit – Ear Me In CD

Ich kenne kaum einen Musiker, der DIY-Haltung und kompositorische Finesse so leichtfüßig miteinander verbindet wie Philippe Petit. Dies liegt womöglcih unter anderem daran, dass Petit das Turntablespiel als wichtigen Bestandteil seiner künstlerischen Praxis einsetzt und in fast allen Kontexten seines Schaffens beibehält; was unweigerlich pop- und subkulturelle Assoziationen weckt.
Various - Es war einmal/Und wenn sie nicht 2xCD

Various – Es war einmal/Und wenn sie nicht 2xCD

Your favourite Indiemucker liest auf dieser Doppel CD ein Märchen der Gebrüder Grimm. Ohne viele Schnörkel oder Dramatisierung, natürlcih im jeweils eigenen Schnack. Mit dabei sind u.a. Gisbert zu Knyphausen, Tom Liwa, Enno Bunger, Thees Uhlmann und wie sie alle heißen. Umrahmt von kurzen, manchmal folkigen, manchmal mehr bluesigen Gitarrenfragmenten aus der Feder von Dinesh...
Damon Albarn - The Nearer The Fountain, More Pure The Stream Flows CD

Damon Albarn – The Nearer The Fountain, More Pure The Stream Flows CD

Damon Albarn ist der David Tibet der großen schillernden Popwelt. Es scheint, was er anpackt, wird zu Gold, gelingt ihm, findet Aufmerksamkeit und erreicht ein Publikum. Sei es nun ein Oper, die unbedingte Empfehlung außereuropäischer Musikerinnen und Musiker, kuratorische Aktivitäten oder sogar die FoKuHiLa-Frisur - Damon Albarn kann nicht scheitern! Und das ist auch gut...
Corneliu Dan Georgescu - Et Vidi Caelum Novum CD

Corneliu Dan Georgescu – Et Vidi Caelum Novum CD

Dank des sehr informativen Booklet-Texts von Tomasz Kaminski wissen wir nun, dass es so etwas wie "Romanian minimalism" gibt. Überhaupt geben die Liner Notes erhellende Hinweise zur Musik des Komponisten Corneliu Dan Georgescu (*1938), so zum Beispiel jenen, dass es dem Künstler mit seiner Musik darum geht, eine Idee oder ein Gefühl von Ewigkeit auszudrücken....