aufabwegen – magazin
Befaßt sich seit 1992 mit sämtlichen Facetten der Sub- und Counter-Kultur. Der Name ist zugleich Programm. Die Aufarbeitung der verschiedenen Ausdrucksformen geschieht jenseits der gängigen Kategorisierungen und Sparten zugunsten einer selbstgeformten Struktur, die abwegige Vernetzungen entstehen lässt. Der inhaltliche Schwerpunkt des ca. 60 Seiten starken Hefts liegt im Bereich der Musik: ausführliche Interviews und zahlreiche Rezensionen sind fester Bestandteil.

 

Ig Henneman Sextet

Some Kind Of Grey July 2015 – Jazz, Improv & more…

  Some Kind Of Grey July 2015 – Jazz, Improv & more… Another round, neues Spiel, neues Glück. Das Quintett Agogic spielt auf seinem selbstbetitelten Album (CD auf Table & Chairs T&C 001) konventionellen aktuellen Jazz, schön mit Sax-Lead und schmissigen Drumparts. Leider wirkt alles recht konventionell und kommt ohne grosse Überraschungen daher. Eine Platte...

Ig Henneman Sextet – Cut A Caper CD

Ig Henneman Sextet Cut A Caper CD (Stichting Wig Wig 19) Die Stichting Wig ist das künstlergeführte CD- und Peroduktionslabel von Ig Henneman und Ab Baars, zwei herausragenden Figuren der niederländischen Improvisationsszene. Entsprechend erscheinen auf Wig vor allem Produktionen, an denen die beiden beteiligt sind; im Falle des Ig Henneman Sextets sogar beide Künstler in...