aufabwegen – magazin
Befaßt sich seit 1992 mit sämtlichen Facetten der Sub- und Counter-Kultur. Der Name ist zugleich Programm. Die Aufarbeitung der verschiedenen Ausdrucksformen geschieht jenseits der gängigen Kategorisierungen und Sparten zugunsten einer selbstgeformten Struktur, die abwegige Vernetzungen entstehen lässt. Der inhaltliche Schwerpunkt des ca. 60 Seiten starken Hefts liegt im Bereich der Musik: ausführliche Interviews und zahlreiche Rezensionen sind fester Bestandteil.

 

Carl Ludwig Hübsch

suboko & hübsch & spieth – k-horns CD

suboko & hübsch & spieth k-horns CD (schraum 14) Das Ganze beginnt sehr peppig, wie mit einem Tusch. Eine raue Klangfläche wird von Bläsern durchstoßen, dann entsteht ein offener Raum für kleinteilige Knistereien, Sprutzellaute und KrimsKrams-Percussionsexperimente. suboko sind ein französisches Trio, das mit bisher unbekannt war (ich gebe es zu!). Hier in einer Aufnahme aus...

Carl Ludwig Hübsch/Christoph Schiller – Giles U. CD

Carl Ludwig Hübsch/Christoph Schiller Giles U. CD (another timbre at32) Motto der Veranstaltung: alt trifft jung. Um Gittes Willen nicht bezoagen auf das lebensalter der Spieler, sondern auf ihre Instrumente. Spinett trifft Tuba. Tiefstes brummen und vibrieren trifft auf stelzendes Plinkern in höchsten Tönen. Sollte man meinen, ist aber nicht so. Das Treffen der Musiker...