aufabwegen – magazin
Befaßt sich seit 1992 mit sämtlichen Facetten der Sub- und Counter-Kultur. Der Name ist zugleich Programm. Die Aufarbeitung der verschiedenen Ausdrucksformen geschieht jenseits der gängigen Kategorisierungen und Sparten zugunsten einer selbstgeformten Struktur, die abwegige Vernetzungen entstehen lässt. Der inhaltliche Schwerpunkt des ca. 60 Seiten starken Hefts liegt im Bereich der Musik: ausführliche Interviews und zahlreiche Rezensionen sind fester Bestandteil.

 

Yearly archive 2008

Various – Departure Of Melancholy CD

Various Departure Of Melancholy CD (Firework Edition Records FER 1076) Leif Elggren hat mit dieser Compilation außerhalb Schwedens undbekannten Acts einen Platz gegeben. Hier tummeln sich Namen wie CM Lundberg, Johan Andrén, Tectonic Ox und viele weitere, die wohl nur den absoluten Spezialisten etwas sagen werden. Und um es offen zu sagen: nicht alle Beiträge...

Livraison #10 – Soundtracks For The Blind Buch

Livraison #10 Soundtracks For The Blind Buch 240 S, Paperback (Optical Sound/ Rhinocéros OS.040) Ein wunderbares Kunstbüchlein, welches sich lose in Grafik und Text am letzten Studioalbum der Swans, Soundtracks For The Blind, orientiert. Kuratiert wurde der zehnte Band der Reihe Livraison von OS-Labelmacher Pierre Belouin, der eine Reihe von hauptsächlich französischen Grafikkünstlern (u.a. Chantal...

Gregory Büttner – Walze 1-8 CD

Gregory Büttner Walze 1-8 CD (Firework Edition Records FER1068) Mit den Wachszylindern des Ethnologischen  Museums in Berlin Daalem als Basismaterial hat der Hamburger Gregory Büttner ein erstaunliches Werk geschaffen, welches nicht nur von den Möglichkeiten digitaler Transformationen von Klang gespeist wird, sondern auch von romantisch-wissenschaftlichen Fragestellungen nach dem Vergehen von Klangkulturen, der Veränderlichkeit von Erinnerungen...

KTL – IV CD

KTL IV CD (editons Mego 089) Doom von der Festplatte: KTL zeigen, wie es geht! Peter Rehberg und Stephen O’Malley exorzieren weiter alle Geister, die von ihnen Besitz ergriffen haben. Unerbittlich, geradlinig und schnörkellos. Die rollenden Riffings, die wie Nebel im Raum zerstieben, werden durch eine knisternde Schaltanordnung geschleust, um dann wie Gespenster ihrer selbst...

Paul Bradley & Cría Cuervos – Moraines II CD

Paul Bradley & Cría Cuervos Moraines II (Small Voices) Auf dieser Neubearbeitung des Albums Moraines aus dem Jahre 2006 werden minimale Drones zwischenzeitlich mit weitgehend unbearbeiteten Feldaufnahmen (z.B. Wasserrauschen) kombiniert. Das ist in Passagen ein Gang durch eine weitgehend menschenleere Landschaft, der eine latente Bedrohung innewohnt. Interessant ist, wie sich dieser fast einstündige Track entwickelt,...

KK Null – Galactic Tornado CD

KK Null Galactic Tornado CD (Quasi Pop Records QPOP CD 051) Einer der großen Altmeister der japanischen Avantgarde ist in diesen Tagen fleißiger denn je: KK Null. Galactic Tonrado, eingespielt für Andrey Kiritchenkos „Pop“-Ableger zu Nexsound, besteht aus fünf längereen Teilen, die eine relativ breite Soundpalette zu bieten haben. Schon immer grandios war, wie es...

Minotaur Shock / Dim Dim CDs

Minotaur Shock Amateur Dramatics CD ADR073 Dim Dim Whip CD ADR072 (beide Audiodregs) Das putzige Audiodregs-Label sendet uns zwei hyperaktive Releases von unterschiedlicher Ausprägung. Minotaur Shock (cooler Name!) spielen eine Art hektisch-zappeligem Prog-Electro-Plinkplonk. das klingt in manchen Momenten schon fast schwermütig und balkanesk in jedem Falle aber so, als hätten sich Yes zur CockRockDisco selbst...

Wehrli/Ernst – few and far between CD

Wehrli/Ernst few and far between CD (creative sources recordings cs138cd) Die beiden Zürcher Improvisateurinnen Susann Wehrli (flutes, melodica) und Karin Ernst (laptop, live electronics) versuchen eine Reibung von Texturen aneinander zu erzeugen. Ihr Album far and few between sucht die Räume zwischen den Klangereignissen auf, trachtet danach, die kleinsten Lücken jenseits der Instrumentalklänge zu finden....

Hemlock Smith & Les Poissons Autres – Three Times Dead CD

Hemlock Smith & Les Poissons Autres Three Times Dead CD (Everestrecords er_cd_026) Richitg auf die Kacke zu hauen zeitig bisweilen auch großartige Ergebnisse. So geschehen bei dieser CD des Projekts Hemlock Smith. Obwohl mit reichlich akustischem Instrumentarium eingespielt wirkt die Musik vor allem in die Fläche und als Teppich für die Texte des Michael Frei....

Nils Bultmann – Terminally Unique CD

Nils Bultmann Terminally Unique CD (mutable music Mutable 17530-2) Zusammenspiel mit Verzögerung. Pro Tools macht aus „compositional sketches“ ein herzerfrischendes Hörerlebnis zwischen Improv und Kammermusik. Mit von der Partie waren Roscoe Mitchell (Bläser), Parry Kaap (Cello) und Paddy Cassidy (Djembe). Dirigiert wurde per Mausklick. Feldgeräusche mischen sich in Jazzverwandtes; kontrollierte Skalen verfransen sich in freitönenden...

Sehnaoui/Waisvisz – Shortwave CD

Sehnaoui/Waisvisz Shortwave CD (Al Maslakh 08) Wieder kommt eine schöne CD aus dem „Schlachthaus“ einer der wohl letzten Aufnahmen des Michel Waisvisz, der ja leider an Krebs verstorben ist. Im Duo mit der jungen Saxophonistin Christine Sehnaoui läuft Waisvisz, der immer stärker an Entwicklungen und performativen Aspekten, denn an Tonträgern interessiert war, zu Höchstform auf...

Akane Hosaka – Niko Niko Denki Music CD

Akane Hosaka Niko Niko Denki Music CD (Sonore SON-27) Die aktuellste Produktion von Akana Hosaka erinnert an die guten alten Zeiten des Moog-Schabernacks. Klirrende Infantilo-Beats und schepprige Melodien bestimmen das Bild. Alles klingt plüschig und heiter. Ledier bringt es keine neuen Facetten in dieses Subgenre der elektronischen Musik, deshlab verweisen wir an die einschlägigen Bibliotheken,...