aufabwegen – magazin
Befaßt sich seit 1992 mit sämtlichen Facetten der Sub- und Counter-Kultur. Der Name ist zugleich Programm. Die Aufarbeitung der verschiedenen Ausdrucksformen geschieht jenseits der gängigen Kategorisierungen und Sparten zugunsten einer selbstgeformten Struktur, die abwegige Vernetzungen entstehen lässt. Der inhaltliche Schwerpunkt des ca. 60 Seiten starken Hefts liegt im Bereich der Musik: ausführliche Interviews und zahlreiche Rezensionen sind fester Bestandteil.

 

Yearly archive 2009

Black To Comm – Alphabet 1968 CD

Black To Comm Alphabet 1968 CD (Type Records 053) Marc Richter hat hier ein Album geschaffen, welches wir mit „Wicker Man Ambient“ bezeichnen möchten. Es hat die dunkle Atmosphäre dieses Horroklassikers aber auch den spleenigen Humor desselben. Das Label schreibt etwas vom Gebrauch eines homemade gamelans – ein Widerspruch in sich, aber eben auch eien...

Gert-Jan Prins – Cavity CD

Gert-Jan Prins Cavity CD (Cavity 01) GJP hat nun auch sein eigenes Label gestartet, auf dem nicht nur Musik sondern auch Hartware von ihm erscheint. Cavity war der erste Release, eine gut halbstündige Exerzitie in Sachen Brummkreisel-Beschleunigung. Wunderbar simpel in handbemaltem Karton (auch die CD ist handbemalt!) ausgeliefert, stiegert sich Cavity von einem vibrierenden Bassbrummen...

Paolo Spaccamonti – Undici Pezzi Facili CD

Paolo Spaccamonti Undici Pezzi Facili CD (bosco rec CD16) Italiener gelten ja als Schwerenöter. Launisch  präsentiert sich auch Paolo Spaccamonti auf seiner bei Daniele Brusaschetto erschienenen CD mit Instrumentals. Der Gitarrist lässt die Töne mal bluesig gleiten, mal setzt er kleine Stiche oder geht ins Schrammelige. All das wirkt immer wie eine Laune, wie die...

Florence & The Machine – Lungs CD (2. Versuch)

Florence & The Machine Lungs CD (Universal/Island) Man muß es schon so sagen: letzten Sommer schlug die Bombe ein. Florence & The Machine sind DER frische Wind, den der ideenlose Mainstream und glattproduzierte Salonpop brauchen kann. Eine wüste Mischung aus Kate Bush, Sugarcubes und Kunstmusik. Viel Getrommel. Große Ekstase. Keine Angst vor peinlichen Gesten. Florence...

3 Seconds Of Air – The Flight Of Song CD

3 Seconds Of Air The Flight Of Song CD (Tonefloat TF77) Es ist und bleibt beängstigend, in welcher Geschwindigkeit der gute Dirk Serries Projekte realisiert und Ideen in Releases umsetzt. 3 Seconds Of Air ist ein weiteres neues Brainchild, welches aus Martina Verhoeven (Bass), Paul van den Berg (Gitarre) und Serries (Gitarre) besteht. Wenn auch anscheinend...

The Haters – In The Shade Of Fire CD

The Haters In The Shade Of Fire CD (Hanson Records HN206) Für mich waren The Haters immer eines der wichtigsten Industrial-Projekte, weil ihren Hervorbringungen etwas aktionistisches und punkig-wagemutiges anhaftete. Waren die Haters nun Karaoke-Quatsch oder ernsthafter Kunstkram? Eine Frage, die bis heute ungeklärt bleiben muss. Bestechend klar war GX Jupitter-Larsen stets in der Ausformulierung seiner...

No Name, No Slogan! – November 2009

No Name, No Slogan! – November 2009 Kurzreviews       BRIGHTER DEATH NOW: Where Dreams Come True CD (CMI196): BDN gefällt am besten, wenn sich roher anarchistischer Lärm in nihilistischer Wut seinen Weg bahnt. Leider ist auf dieser Aufnahme aus Chicago BDN in der Psycho-Sex-Version zu hören; Karmanik in Begleitung der beiden Nüsse von...

Something A La Mode – SALM CD

Something A La Mode SALM CD (Yellow Productions) Irgendwas muss dran sein, am aktuell gehypten Klassik/Electronica-Crossover, denn SALM haben das gewisse Extra. Man nimmt dem französischen Duo alle Eskapaden ab, auch die, die sie sich noch leisten werden. Zwei gelernte Streicher (Geige und Cello) setzen sich nach harten Tagen am Konservatorium nächtens in ein Studio...

Maps – Turning The Mind CD

Maps Turning The Mind CD (Mute CDSTUMM298) Ein einzelner Bursche läßt uns in kaleidoskopischen Traumlandschaften versinken. James Chapman schafft die perfekte Synthese aus My Bloody Valentine, The Normal und allem, was dazwischen irgendwie gehen könnte. Von mir aus kann man auch die flippigen Primal Scream namedroppen, schadet ja nix. Turning The Mind ist ein klobiger...

Jim Haynes – Sever CD

Jim Haynes Sever CD (Intransitive Recordings INT032) Der Drone als die offenste aller Formen wird wohl nie versiegen. Jim Haynes, zuletzte extrem angenehm aufgefallen mit einer kraftvollen Picture LP auf Elevator Bath, lässt auf Sever die Gräser im Wind rascheln, ohne dass Weltfluchtabsichten unterstellt werden können. Die verschwommenen Sounds rutschen immer dann, wenn es anfängt,...

Chris Watson – Cima Werde CD

Chris Watson Cima Werde CD (Fondazione Edmund Mach) Die italienische Klangkunst-Kuratorin Daniela Cascella veranstaltet unter dem Titel Sound Threshold spannende Events, die Landschaftswahrnehmungen, neue Möglichkeiten des Hörens und die Geräuschkunst an sich im Kunstkontext miteinander verbinden. Die vorliegende CD Cima Werde ist das Produkt eines mehrwöchigen Aufenthalts von Chris Watson am Centre of Alpine Ecology...

Tom Hamilton – Local Customs CD

Tom Hamilton Local Customs CD (mutable music 17533-2) Die fünfteilige Komposition widmet Tom Hamilton seinem 2006 verstorbenen Vater. Local Customs hat als Grundlage einen „electronic harmony generator“ der eine endlose Serie von Akkorden produziert hat, die scheinbar absichtslos im Raum umherschwirren. In der Ausnotation für kleines Ensemble bekommt Local Customs etwas ernsthaft-beiläufiges, eine gedehnte und...