magazin

aufabwegen header image 2

Angus Carlyle – Some Memories Of Bamboo CD

1. März 2010 ·

Angus Carlyle
Some Memories Of Bamboo CD
(Gruenrekorder GRUEN 053)

Im wunderbaren Manga “Der spazierende Mann” von Jirō Taniguchi wird der Betrachter Zeuge, wie ein Mann sich feinfühlig durch Beobachtungen und Erlebnisse in der Natur inspirieren lässt. Dabei wird die gezeichnete Landschaft auch deshalb so auratisch schön, weil wir als Leser Zeuge werden, wie der Hauptdarsteller der Geschichte sie wahrnimmt und auf sie reagiert. Diese Vogelperspektive gibt es bei Field Recordings und der Kunst, mit Landschaftsgeräuschen zu komponieren so erst einmal nicht, zumindest nicht in der direkten Vermittlung. Angus Carlyle tut aber das, was alle ernstzunehmenden Field Recordists machen: er dokumentiert mit viel Respekt vor den Orten und Geschehnissen an ihnen die Routen seiner “sound maps”, alle in einem ruhigen Bezirk im Umfeld von Kyoto entstanden. Wer mag kann sich im aufgeräumt gestalteten Textbooklet verlieren. Die Klänge, die Carlyle hier gesammelt hat sind bizarre und Nähe schaffend zugleich: entfernter Verkehr, Wetter, dann aber plötzlich ganz nah eine Gesangsmelodie, dann wieder schwüle Hitze und ganz stille Passagen. Some Memories Of Bamboo ist ein echtes Juwel dieses Genres, weil es Sorgfalt und Detailfreude walten läßt.
Zipo
www.gruenrekorder.de

0 Antworten bis jetzt ↓

  • Es gibt keine Kommentare bis jetzt...Trete Sachen weg, die vom Formular runterfallen.

Hinterlasse ein Kommentar