magazin

aufabwegen header image 2

Capece/Ulher & Bertoncini/Lehn CDs

20. Mai 2012 ·

 

Tiziana Bertoncini/Thomas Lehn
Horsky Park
(Another Timbre at40)
Lucio Capece/Birgit Ulher
Choices
(Another Timbre at41)

Das wunderbare britische Improv-Label Another Timbre hat einige interessante Paarungen veröffentlicht, von denen hier zwei herausgegriffen seien. Arbeit und Schnaps sollen ja bekanntlich getrennt werden -im Falle von Tiziana Bertoncini und Thomas Lehn ist es gut, dass nicht getrennt wurde! In zwei Tracks hören wir das Aufeinandertreffen von Geieg und Analogsynthesizer mit allen Nuancen, die vorstellbar sind. Acuh wenn es klischeehaft klingen mag, es stimmt: Bertoncinis Geige, liefert warme und organisch kratzende Klänge. Der Synthi mimt die tollwütige Maschine, nicht ebenfalls ohne eien gewisse Deepness zwar aber eben doch kälter. Die Musik auf Horsky Park lebt vom Spannungsfeld zwischen griffigen, spreizend-aufjauchzenden Saitenbearbeitungen und blubbernd-pulsierenden Tönen. Manchmal wird es noisig, zum Teil auch zart-flächig oder verknistert; immer ist spannend, wie viele Details in den Ecke und Winkeln des Sounds zu vernehmen sind.
Zwei Bläser treffen auf Choices aufeinander, freilich nicht ohne die diversesten Extras und Mutationen. Gerade Lucio Capece versteht es, durch die unzähligen Präparationen (meist Gegenstände, die er in sein Saxophon hinein steckt), eine völlig unerwarte Klangcharakteristik zu produzieren, die manchmal nachgerade perkussiv tönt. Diese Paarung ist etwas spröder und strenger als Horsky Park, macht aber auch Spaß. Ein Gurren und Glucksen ist es allenthalben, wie in einem Streichelzoo. Bei Nacht.
Zipo
www.anothertimbre.com

0 Antworten bis jetzt ↓

  • Es gibt keine Kommentare bis jetzt...Trete Sachen weg, die vom Formular runterfallen.

Hinterlasse ein Kommentar