ACM1001

Emerge
Canvas Live 3″CDR
(Attenuation Circuit ACM 1001)

Diese Aufnahmen entstanden im Rahmen der Ausstellung „hörbar in Farbe“ 2011 in Augsburg. Es ging um die Wechselwirkung zwischen Bildender Kunst und Sound. Die Stücke auf Canvas Live wurden alle aus Geräuschen mit Malwerkzeugen erwirtschaftet; die Sourcings stammen vom Komponisten Gerald Fiebig und der Künstlerin Tine Klink, die auch das Covermotiv der CDR beigesteuert hat. Dieses Klangmaterial wurde von Emerge in einen warmen, tietchoid glucksenden Sound verwandelt, der dunkel und geheimnisvoll klingt und doch stets durchlässig bleibt. Nichts wird hier zugeklatscht, auch der prägnante Einsatz des Delays wirkt hier der Gesamtform zuträglich. Sounds perlen in den Raum hinein, als sollten sie Farbverläufe oder Schichtungen nachempfinden. Eine sehr überraschende und reife Arbeit des Projekts Emerge.
Zipo
www.attenuationcircuit.de