Oneohtrix Point Never
Good Time (OST) CD
(Warp/GoodToGo WARPCD292)

Grundsätzlich ist es zu begrüßen, wenn Filmmusiken nicht von anonymen Auftragsmusikern gefertigt werden, sondern Musiker mit einer Karriere außerhalb des Filmbiz zu Werke gehen. Aber auch in diesem Fall ist ein Scheitern nicht ausgeschlossen. Fairerweise muss gesagt werden, dass wir Good Time, einen US-Independent Streifen, der veritable Festivalerfolge einfuhr, es aber nicht nennenswert dauerhaft in die Kinos schaffte, bsiher nicht gesehen haben. Über die Wirkung der Musik im Film kann heir also nichts gesagt werden. OHNE den Streifen wirkt die Musik von Daniel Lopatin hier fahrig udn nervös, disparat und hektisch. Das Markenzeichen des Projekts Oneohtrix Point Never, über längere Dauern einen gelcihjzietig futuristischen und retromäßigen Synthiesound aufzuabeun kommt hier nicht voll zum Tragen. Zu kurz sind die Stücke, ein klares Theme ist auch nicht zu erkennen, zu funktional wechseln die Klangfarben und Modi. Alles wirkt grell, effektheischend und oft nicht mit der sonst bekannten Liebe zum Detail ausgeführt. Ja, Iggy Pop ist hier bei einem Stück dabei, herrlich sonor wühlt sich seine Stimme aus dem Elektroschlamm, aber retten kann es die ganze Sache auch nicht.
Zipo
www.warp.net