Gaudenz Badrutt
Ganglions LP
(aussenraum records AR-LP-012)

Gaudenz Badrutt war uns bisher vor allem als Mitglied des Duos ström und als umtriebiger Konzertveranstalter in Biel/Bienne in der Schweiz bekannt. Heuer kommt er mit einer fulminanten Solo-LP heraus, mit deren Fertigstellung er sich vom Schreibtisch und der Abfassung seiner Dissertation zum Werk von Luc Ferrari losgerissen hat. Es scheint, als wolle Badrutt – zumindest auf der B-Seite der Platte – auch tatsächlich reinen Tisch machen wollen, mitels einer lärmenden, fordernden und auch unterschwellig wütenden Musik. Vom Microsound-Synthesizer-Spieler zum Power-Noise-Wüterich – ja, das geht! Zu klären ist nun noch, ob sich die Wut als Wegwischen der wesentlich fragileren Entwürfe auf Seite A verstanden wissen will oder als eine Replik. Supraesophageal entspinnt sich entlang gebrochener Knistereien, Bewegungen in Bodennähe und suchend-tastender Entwicklungen. Der Gesamtklang ist rauchig, warm und bisweilen sogar dickbauchig. Suboesophageal setzt kreischende Töne und Vocals ein, ist wesentlich singulärer in der Palette, entwickelt aber dafür auch Druck und Dringlichkeit. Gaudenz Badrutt spielt eine ungekünstelte elektroakustische Musik ohne akademischen Überbau sondern direkt aus der Bleigießerwerkstatt.
Zipo
www.aussenraumrecords.com