thebreezeblowingoverus

Yann Novak
The Breeze Blowing Over Us CDR
(Infrequency IN006)

Yann Novak schafft es tatsächlich, aus banalsten sonischen Artefakten des Alltags etwas Magisch zu kreieren. Ohne große Pretence, ohne große konzeptuelle Aufladung, sodnern einfach aus der Lust heraus, die uns alle umgebende Klangwelt bewußt aufzunehmen und auf ihre experimentelle Durchlässigkeit hin zu überprüfen. The Breeze Blowing Above Us ist demnach nicht ein neuer großer Wurf; in fact: jemand könnte äöhnlcihe Resultate erzielen, wenn er einfach das Kühlgebläse des heimischen PCs mitschneiden würde. Darum geht esa aber nicht: Novak tut ja genau solche Dinge, nicht um zu zeigen, was für ein toller Hecht mit abgefahrenen Ideen er ist, sondern welcher klangliche Reichtum im Grunde ungenutzt versiecht. The Breeze… lebt von der Info, dass der Tag der Aufnahme ein besonders schwüler gewesen sei, mit dräuenden Gewittern am Huimmel über Seattle. Und zweitens von der Anmerkung, dass Novak an jenem Wochenende erstmalig mit seinem neuen Partner das Bett teilte und die Klänge auf den rotierenden Fan in ihrem Liebesnest zzurückgehen. Okay, DAS wäre vielleicht entbehrlich gewesen, schließlich ist der Mann doch nicht Kid Rock, oder was?!
Zipo
www.infrequency.org