Der US-Amerikaner Louis Sarno lebt seit Jahrzehnten in der Gesellschaft der Bayaka Pygmäen in Zentralafrika. Er hat unzählige Musiken der Bayaka aufgenommen und dem Pitt-Rivers Museum in Oxford vermacht. Der Journalist Michael Obert hörte auf einer Afrikareise von dieser außergewöhnlichen Gestalt und suchte Sarno auf.