Rapoon_4PAN1T.E1

Rapoon
Dark Rivers CD
(Lens Records LENS0102)

Lesn Records geht weiterhin neue Wege und entfernt sich zunehmend vom anfangs eingeschlagenen IDM-Pfad.Robin Storey, der Vielveröffentlicher mit dem Loop-Profil ist nun bei den Machern aus Chicago gelandet. Mit einem ungewöhnlichen Album. Denn zumindets in der ersten Hälfte des Albums klingt dies hier so gar nicht nach dem bekannten Rapoon-Sound, sondern hat eine fast schon TripHop-artige Leichtigkeit. Keine klaustrophobischen Quasiethno-Schleifen, keine brummenden Percussionsläufe. Sondern Breaks und klar umrissene elektronische Szenarien bestimmen des Bild auf Dark Rivers. Erst zum Ende der CD scheint es dann so, als hätte sich Storey seiner eigenen Arbeitsweise wieder angenähert. Auf jeden Fall ein Tipp für diejenigen, die auch Sons Of Silence als sinnvolle Erweiterung zu O Yuki Conjugate vertanden haben…
Zipo
www.lensrecords.com