Strotter Inst./Peter Vukmirovic Stevens
Bile Noire LP
(Arpaviva AVLP001)

Wohl den Künstlerstipendien, die solche Ergebnisse hervorbringen! Bile Noire entstand aus einer gemeinsamen artist residency der Künstler in Paris und ist wirklich ein erstaunliches Produkt. Der in diesen Kreisen wohlgeschätzte Schweizer Turntable-Künstler Christoph Hess aka Strotter Inst. arbeitet mit dem uns bisher unbekannten Konzertpianisten und Komponisten Peter Vukmirovic Stevens zusammen. Dieses Wirken lässt eine Musik entstehen, die dramatisch, organisch und spannungsgeladen wirkt. Bestes Resultat und Charakterisierung der gesammelten Bemühungen ist für uns das zweite Stück der A-Seite (alle Tracks haben monsterlange französische Namen), in dem dunkel-melodiöse, rollende Klaviertöne von bassig-tänzelnden und kratzig-aufgerauhten Klängen umtänzelt werden. Weil dem Ohr die Tonalität des Klaviers bekannter ist, wäre es ein leichte, die Klänge als Vorder- und Hintergrund zu hierarchisieren – aber so einfach ist es nicht. Strotter Inst. drängt sich mit seinem Instrumentarium zwar niemals auf, aber die pulsierenden und effektbearbeiteten, von Turntables in Gang gesetzten, Draht-Schwingungen können durchaus im Gleichklang mit dem Klavier ertönen, das schließlich ebenfalls durch Tastenanschlag per Hämmerchen gespannte Saiten zum klingen bringt. Ergo: Es durchdringen sich die Soundlayer auf natürliche und angenehme Weise, die Konstruktion des Klanggeschehens tritt hinter das kurzweilige Erleben zurück. Grandios!
Zipo
www.arpaviva.org