Bill Fay
Countless Branches CD
(Dead Oceans DOC211)

„I don’t know now, but maybe one day i’ll know, if time has a plan, has a goal“. So lautet nur eine von etlichen einfachen aber sehr berührenden Textzeilen auf dem aktuellen Album von Bill Fay. Auf Countless Branches sinniert der große, zurückgezogene Songschreiber Fay über die Kräfte des Universums, das Wesen der Liebe, die Menschlichkeit und andere transzendente Themen. Im Zentrum der Lieder steht seine fragile und dennoch ausdrucksstarke Stimme und sein Klavierspiel. Einige der Lieder sind am Ende der CD in „Band Versionen“ enthalten, sie kommen aber nicht an die Ausdruckskraft der reduzierten Versionen heran. Highlights der Platte sind neben dem zitierten Time’s Going Somewhere außerdem die Nummern Your Little Face und Salt Of The Earth – melancholisch warme, einfache Stücke voller Wärme und irgendwie tröstlicher Ernsthaftigkeit. Mit Bill Fays Countless Branches hat man wirklich das Gefühl, dass einem zeitlose Kunst begegnet. Magisch!
Zipo
www.deadoceans.com