Cinema Perdu
Amsterdam CS/Interventions In A Landscape CDs
(Moving Furniture Records MFR055 & MFR035)

Martijn Pieck geht es in seinem ortsbezogenen Projekt Cinema Perdu nicht um dokumentarische Klänge, sondern darum, den sonischen Charakter von Orten in seine abstrakt-dunklen Ambientscapes einfließen zu lassen. Geräusche der Umwelt – in Amsterdam CS eher zivilisatorischer und in Interventions… eher roher Natur – sind ein intrinsischer Layer der düsteren Soundgebilde, die in Ansätzen an die Werke von Lustmord oder Legion erinnern, ohne überwältigen zu wollen. Das ist, wie wir meinen, der besondere Reiz der Arbeit von Cinema Perdu: Hier werden keine vollendet ausgeschmückten Impressionen dargeboten sondern vielmehr Angebote zur Eigenerkundung gemacht. Man scheint Martijn Pieck auf seinen Klangforschungen zu begleiten, scheint ihm gewissermaßen auf der Schulter zu sitzen, wenn er die unteriridischen Gänge und Höhlen seiner Vorstellung betritt.
Zipo
https://www.movingfurniturerecords.com/