300 Basses
Sei Ritornelli CD
(Potlatch P212)

Ah, Akkordeon! Ein seltsames und schönes Instrument. 300 Basses ist Musik für drei Akkordeonspieler (und Objekte) in sechs Movements. Die Arbeit Sei Ritornelli hat installativen Charakter, die drei Spieler (unter ihnen der Schweizer Jonas Kocher, der bereits mit Bernd Schurer gearbeitet hat) produzieren hoch sirrende, atmende Flächen, die sich gegeneinander verschieben. Manchmal entstehen durch Überlappungen dichte Cluster, in anderen Phasen wirken die statischen Klänge wie antwortungslos verhallende Notrufsignale auf nebelverhangener See. Eine anstrenged zu hörende, fordernde Musik, die keinen leichten Einstieg bietet, aber dem Durchhaltenden zu ungeahnten Glücksmomenten verhelfen kann. Entrückung, womöglich Transzendenz, warten am Ende.
Zipo
www.potlatch.fr