Erin Demastes
Thing Music MC
(Eh? – eh?116)

Thing Music ist in gewisser Weise an Abfallprodukt der künstlerischen Praxis von Erin Demastes, die mit gefundenen Objekten Musik macht. Das können Spielzeuge, Gebrauchsgegenstände oder anderes banales sein. Sie schreibt im Klappentext der Kassette, dass sie irgendwann so viele Gegenstände als Klangerzeuger angehäuft hatte, dass es ihr sehr schwer fiel zu entscheiden, welches Gerät zur Erarbietung eines neuen Stücks in die Hand zu nehmen sei. Sie entscheid darauf kurzerhand, die Objekte nach ihrer Farbgebung zu sortieren und immer nur innerhalb eines Farbtons zu komponieren – dies schränkte die Auswahlmöglichkeit signifikant ein. Dieser augenzwinkernde Witz überträgt sich nur bedingt auf die sieben Stücke des Tapes, die meistens zittrig-kratzende Fragmente bleiben und oftmals wie Ideen oder Vorstadien fertiger Tracks wirken. Auf rein musikaischem Level bleibt die Frage, die Künstlerin schon selbst im Booklet stellte: Wozu?
Zipo
publiceyesore.com