Simone Beneventi
Wooden Songs CD
(stradivarius STR 37136)

Simone Beneventi zählt zu den spezialisierten Solisten der Neuen Musik, der als Gast mit zahlreichen renommierten Ensembles der Szene auftritt (Neue Vocalsolisten Stuttgart, Klangforum Wien, etc.), für den Komponistinnen und Komponisten eigens neue Werke scrheiben und der aus seinem Spezialinteresse heraus an der Weiterentwicklung seines Instruments, dem Schlagzeug oder Schlagwerk, mitwirkt. Wooden Songs enthält vier Stücke, die – wie der Titel vermuten lässt – für Holzpercussion geschrieben wurden, oder, wie im ersten Fall des Scraping Song von David Lang von Beneventi für sein Instrument adaptiert wurden. Das Besondere der Holzpercussion ist, dass hier wenig frei schwingende Töne entstehen, sondern eher ein sehr lebendiges, pluckerndes und irgendwie „kurz“ klingendes Soundspektrum vorherrscht. Mal erinnert das an Schnalzlauten, da wieder an Vogelzwitschern, dann wieder an Geräusche manueller Arbeit, dann sogar an in Höhlen tropfendes Wasser. Besonders spannend ist das knapp 20-minütige a (grammatica del delirio) von Riccardo Nova, in dem sich treibende Holzpercussion mit elektronischen Klängen vermischt. Die Sammlung hat einige Besonderheiten – den warmen und doch trockenen Gesamtklang der Stücke, das Gefühl von Materialität, welche sich beim Hören überträgt, und die Lebendigkeit (ohne übertriebene Virtuosität), die sich durch die Dynamik und Arrangements der Stücke ergibt und von Simone Beneventi exzellent umgesetzt wird.
Zipo
stradivarius.it