Dalgoo
Liberté, Egalité, Fraternité CD
(Jazzwerkstatt jw210)

Dieses Album könnte ein Beispiel dafür sein, warum mir Jazz vor allem live zusagt. Das Quartett Dalgoo, bestehend aus Tobias Klein (Klarinetten und Saxophon), Lothar Ohlmeier (Saxophon, Klarinette), Meinrad „Evil Rabbitt“ Kneer (Kontrabass) und Christian Marien (Schlagzeug), kann toll spielen, schafft disziplinierte Zusammenklänge und lässt doch in der Konserve den Funke nicht recht überspringen. 13 Nummern, angefüllt mit prallen Bläsersounds, liefern griffige Melodien und freiere Szenarien, wobei die drei aus dem Titel entlehnten Nummern eher den Charakter kurzer Interludes haben. Lieblingstrack ist Irr und Sinn: Das Stück beginnt mit einem leicht groovenden Basslauf und lässt die Bläser Melodiefragmente spielen, die immer wieder von schleichenden, tiefen Tönen punktiert werden. Anonsten klingt die Musik vor allem wie gut gespielt…
Zipo
www.jazzwerkstatt.eu