aufabwegen
LABEL / MAGAZIN / VERANSTALTER  – seit 1992. Jenseits der gängigen Kategorisierungen und Sparten zugunsten einer selbstgeformten Struktur. Sub- und Counter-Kultur.

 

Latest entries
Botanica - What Do You Believe In CD

Botanica – What Do You Believe In CD

Paul Wallfisch ist das Beste, was dem Schauspiel Dortmund bisher passiert ist, seine dortigen Small Beast-Abende haben sich in die alternative Popgeschichte des Ruhrpotts eingeschrieben. Botanica, seine eigene Band, wirkt gegenüber den Aktivitäten als Ermöglicher, Verführer und Mitmusikant (u.a. bei den Swans), fast ein wenig brav und konventionell.
Dale Cooper Quartet And The Dictaphones - Metamanoir CD

Dale Cooper Quartet And The Dictaphones – Metamanoir CD

Es ist leider unvermeidlich, dass für dommig angehauchten Depri-Jazz als Referenz Bohren & Der Club Of Gore herhalten müssen. Und ebenso unvermeidlich ist es, dass deren Variante unerreicht bleibt. Was nicht bedeutet, dass Metamanoir keinen Spaß macht, im Gegenteil:
Denzel + Huhn - Brom CD / Ulrich Troyer - Songs For William 2 CD

Denzel + Huhn – Brom CD / Ulrich Troyer – Songs For William 2 CD

Zwei Platten, die eine nostalgischen Trip in die 1990er Jahre auslösen und an die Hochzeit des Neodub erinnern. Labels wie incoming! hielten die Fahne eines glitchy groovenden Studiotüftel-Sounds hoch, der ganz neue Menschen für die Vorzüge des Dub begeistern konnte.
Hecker - NEU CD

Hecker – NEU CD

Hecker ist ein Phänomen. Sein Output ist überschaubar, seine Soundästhetik bewegt sich ein einem recht engen, nischenhaften Ausschnitt der Computermusik, und trotzdem (oder gerade deshalb?) taucht sein Name immer in Kontexten auf, die sehr arty anmuten.
Soundtrack - Song From The Forest CD

Soundtrack – Song From The Forest CD

Der US-Amerikaner Louis Sarno lebt seit Jahrzehnten in der Gesellschaft der Bayaka Pygmäen in Zentralafrika. Er hat unzählige Musiken der Bayaka aufgenommen und dem Pitt-Rivers Museum in Oxford vermacht. Der Journalist Michael Obert hörte auf einer Afrikareise von dieser außergewöhnlichen Gestalt und suchte Sarno auf.
Viv Corringham - Walking CD

Viv Corringham – Walking CD

Die britische, mittlerweile in New York lebende, Komponistin und Klangkünstlerin Viv Corringham präsentiert auf Walking sieben situativ-konzeptionelle Stücke, die genau damit zu tun haben: mit dem Laufen. Corringham hat Menschen gebeten, für sie wichtige Laufstrecken mit ihr gemeinsam zu spazieren und während des Gehens zu berichten, was das Besondere an dieser Strecke für die Person...
Bonnie Barnett Group - In Between Dreams CD

Bonnie Barnett Group – In Between Dreams CD

Die Komponistin, Improvisatorin und Stimmkünstlerin Bonnie Barnett ist seit Jahren ein Fixstern in der Szene von LA. Mit ihrer Gruppe, besetzt mit Bass, Perkussion und Saxophon/Flöte und Klarinette, spielt sie eine lebhafte, fröhlich purzelnde und freie Musik, in der ihre Stimme mal als phantastische Lautmalerei, mal als sehr freie Interpretation von Gertrude Stein und Sartre...
Duerinckx/Northover - Hearoglyphics CD

Duerinckx/Northover – Hearoglyphics CD

Ja, die Duoaufnahmen sind von ägyptischen Hieroglyphen inspiriert, Wortwitz inklusive. Das kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass es sich um eine trockene Improvisationnummer handelt, in der zwei Saxophonisten, die bestimmt toll spielen können, recht uninspiriert aufeinanderprallen.
Thomas Peter - Medir CD

Thomas Peter – Medir CD

st studierter Komponist (Basel) und Erfinder nebulöser Klanggebilde. Medir ist kaum fassliche Komputermusik - gasförmig sich ausbreitende Flächen und Schichten, drängende Verdichtungen und punktuell erscheinende, klirrend-klare und perlenhaft aufgereihte Mikromelodien.
Florian Wittenburg - Beyond The Traceries CD

Florian Wittenburg – Beyond The Traceries CD

Algoryhthmische Musik gibt es auf Beyond The Traceries. Der Komponist und Musiker Florian Wittenburg war bei diese Stücken an der Bearbeitung von Klangmaterial in einer Form von Verflechtung interessiert.
Franck Vigroux & Matthew Bourne ‎– Call Me Madame (Good News From Wonderland) CD

Franck Vigroux & Matthew Bourne ‎– Call Me Madame (Good News From Wonderland) CD

Manches geht zu seiner Zeit unter oder kann nicht richtig erfasst werden. So ging es mir mit dieser bereits aus 2009 stammenden Veröffentlichung von Franck Vigroux & Matthew Bourne. Wiederentdeckt, recht laut abgespielt, möchte ich Call Me Madame uneingeschränkt empfehlen.
300 Basses - Sei Ritornelli CD

300 Basses – Sei Ritornelli CD

Ah, Akkordeon! Ein seltsames und schönes Instrument. 300 Basses ist Musik für drei Akkordeonspieler (und Objekte) in sechs Movements. Die Arbeit Sei Ritornelli hat installativen Charakter, die drei Spieler (unter ihnen der Schweizer Jonas Kocher, der bereits mit Bernd Schurer gearbeitet hat) produzieren hoch sirrende, atmende Flächen, die sich gegeneinander verschieben.