aufabwegen – magazin
Befaßt sich seit 1992 mit sämtlichen Facetten der Sub- und Counter-Kultur. Der Name ist zugleich Programm. Die Aufarbeitung der verschiedenen Ausdrucksformen geschieht jenseits der gängigen Kategorisierungen und Sparten zugunsten einer selbstgeformten Struktur, die abwegige Vernetzungen entstehen lässt. Der inhaltliche Schwerpunkt des ca. 60 Seiten starken Hefts liegt im Bereich der Musik: ausführliche Interviews und zahlreiche Rezensionen sind fester Bestandteil.

 

My Cat Is An Alien

No Name, No Slogan! – April 2010

 No Name, No Slogan! – April 2010 Kurzreviews     FRÉDÉRIC BLONDY/THOMAS LEHN: Obdo CD (another timbre at07): Obdo ist eine aus Livemitschnitten in Frankreich generierte Arbeit, ind er Klavier und Analogsynth aufeinander treffen. Dabei wurde Blondys Klang in Lehns Synthesizer eingespeist, so dass neben dem im Moment sich ereignenden Reagieren aufeinander auch eine tiefere...

My Cat Is An Alien / Text of Light LP

My Cat Is An Alien / Text of Light Cosmic Debris Vol. I LP (Opax Records) Diese LP ist der erste Teil einer inzwischen auf weitere vier Teile angewachsenen Serie, bei der das äußerst produktive italienische Duo mit anderen Künstlern zusammenarbeitet. Text of Lights (u.a. mit Sonic Youths Lee Ronaldo) 17-minütiges live aufgenommener Track kombiniert...